Lagermitglieder

Diese Seite teilen

Die Lagerteilnehmer sind mitlweile nach Familien gegliedert.


Unsere Neulinge die ihre Probelager noch nicht bestanden haben findet ihr in einem Extra Reiter.


Untenstehend findet ihr auserdem unseren Lagerkodex, den jedes neue und alte Mitglied unserer Gruppe kennen und befolgen.



Lagercodex der De-Schola-Pugnator

 

Entscheidungsgewalt

  • Alle endgültigen Entscheidungsfragen trifft Martin Ederer (Chef der Fechtschule)


 

  • Sollte dieser Verhindert sein obliegen Entscheidungen im Bereich:
  • Lagerorganisation und sonstiges                                        Vera Joosten/ Magdalena Ederer
  • Feldschlachten, Waffen und Münchner Außenstelle             Quirin Schwegler


Verpflichtungen

  • Wer ein bestimmtes Lager vorschlägt ist angehalten auch auf diesem zu erscheinen.
  • Werden vom Veranstalter Arbeitsleistungen angefordert hat sich jeder damit einzubringen sofern es jedem möglich ist
  • Sind Aufführungen oder Shows gebucht müssen diese von den Entsprechenden Darstellen aufgeführt werden (Sofern der Veranstalter daran nichts ändert)
  • Jeder Mitlagernde hat die vorgelegte Teilnehmerbestätigung auszufüllen und anzuerkennen


Lagerkostenpauschale

  • Ein Verpflegungsbeitrag ist vor jedem Lager zu entrichten
  • Dieser Wird üblicher Weise zur vorhergehenden Lagerbesprechung eingesammelt
  • Bei höheren Einkaufskosten legt der Verantwortliche die Rechnungen offen
  • Und der Verpflegungsmehraufwand ist zu entrichten.
  • Bei niedrigeren Einkaufskosten behält sich die De-Schola-Pugnator vor diesen überbleibenden Verpflegungsbeitrag einzubehalten für zukünftige Ausflüge/Ausrüstung
  • Bei Kurzfristiger absage kann der bereits entrichtete Verpflegungsbeitrag nichtmehr erstattet werden.


Ordnung auf dem Lager (Ab Markteröffnung)

  • Das Lager ist jederzeit nach außen vorzeigbar und ansehnlich ist
  • a.1.   Keine sichtbaren Plastik- und Glasflaschen
  • a.2    Wer Müll sieht (Plastik, Glas, Zigarettenstummel etc.) räumt diesen auch weg
  • Das Lager soll der zeitlichen Darstellung angepasst sein
  • b.1    Keine offensichtliche Handybenutzung (Chatten, Telefonieren, Spielen)
  • b.2    Nichtraucherlager tagsüber (ausnahmen: hinter den Zelten oder abseits des Lagers erlaubt)


Wir sind ein Kinderfreundliches Lager

  • Um sichtlicher Umgang mit Waffen
  • Kein Harter Alkohol vor der Abenddämmerung
  • Bier ist ab mittags in Maßen erlaubt


Lagerverpflegung

  • Fragen, Wünsche, Unverträglichkeiten bei Vera Joosten melden
  • Möglichst planbar vor dem Lager
  • Für die Verpflegung ist die obengenannte Lagerkostenpauschale (3.) zu entrichten
  • b.1    Essen sowie Alkoholfreie Getränke sind in diesem Preis inbegriffen
  • b.2    Alkoholische Getränke (Schnäpse, Met, Whisky etc.) ist mitzubringen/anzufragen


Kochen

  • c.1    Kochhelfer sucht sich der Koch bei Notwendigkeit dem ist nachzukommen
  • c.2    mitkochen kann wer nachfragt wer möchte
  • c.2    Wer Kocht Spült nicht ab


Lager bei Markteröffnung

  • Ab Marktbeginn sollte ein geregelter Ablauf aller anwesenden Lagernden geregelt sein:
  • a.1    Lagerbesucher (Familie und Freunde) sind frühzeitig anzukündigen
  • a.2    Das Lager darf nie Leerstehen
  • a.3    Jeder muss die Möglichkeit habe auch eine „Marktrunde“ zu drehen
  •          - Es kann nicht jeder immer und manche nie das Lager verlassen


Gäste

  • b.1    Bekannte (Besuch/Freunde/Familie) ist von jedem Gastfreundlich zu behandeln
  •          Getränke ohne zu fragen Speisen erst nach Absprache mit dem Chef
  •  

Touristen

  • c.1    auch wenn sie manchmal nerven werden stets freundlich behandelt
  • c.2    jeder sollte sich elementar mit den Rüstungen/Waffen und Fellen auskennen
  • c.3    Touristen werden bis auf die Essenszeiten immer bei Interesse informiert


Waffen

  • Berechtigte Träger von Waffen
  •        a.1    ausschließlich Mitglieder der Fechtschule ist es erlaubt Waffen raus zu geben.


an Ausstellung interessierte

  •        b.1.   Kindern ist der Umgang mit Blankwaffen nur unter Aufsicht erlaubt
  •        b.2.   offensichtlich betrunkenen (Touristen/Lagernden) ist keine Waffe zu geben


Feldschlachten/ Training/Schaukämpfe/Shows

  • c.1.   Teilnahme nur mit  0,0 Promille Grenze
  • c.2    eine Abweichung ist ausschließlich durch Absprache mit dem Chef


Lagerhunde

Auf Lagern

  • a.1    mitgenommenen Hunde sind an der Leine zu halten
  • a.2    anwesende Lagerhunde haben immer Vorrang
  • a.3    Fehlverhalten von allen anwesenden Lagernden ist zu unterbinden 


Besucherhunde

  • b.1    Besucherhunde müssen zuvor angemeldet werden
  • b.2    bei fehlverhalten von Hunden oder Besuchern im Umgang mit Hunden ist der Chef zu benachrichtigen